Opium fürs Volk? – Religion und Religionspolitik in China

Datum/Zeit
30.11.2021
15:00 - 17:00 Uhr

Onlineveranstaltung über Zoom

Vor kurzem ging die Nachricht durch die Presse, dass Bibel- und Koran-Apps in China aus den Appstores entfernt wurden. Gleichzeitig wurde – nach 35 Jahren – die kirchliche  Zusammenarbeit in die ofizielle Partnerschaftsvereinbarung zwischen Hamburg und Shanghai eingetragen. Wohin steuert die chinesische Regierung? Und wie verhalten sich die religiösen Gemeinschaften dazu?

Mit einer Einführung in aktuelle Aspekte und Tendenzen der chinesischen Religionspolitik und im Gespräch mit einem chinesischen Theologen und einer deutschen Auslandspastorin, die live aus Shanghai zugeschaltet sein wird, gehen wir den Fragen nach, ob und inwieweit China die Religionen instrumentalisiert und wie das Leben von religiösen Gemeinschaften in China konkret aussieht.

 

Referent*innen: P. Dr. Annette Mehlhorn (dt. Auslandsgemeinde Shanghai—live zugeschaltet) & P. Dr. Liu Ruomin (Missionsakademie Hamburg)

Veranstalter: China Infostelle, Ev. Akademie der Nordkirche, Zentrum für Mission und Ökumene, Christian Jensen Kolleg

Leitung: Isabel Friemann, P. Joachim Kretschmar, P. Matthias Tolsdorf

Anmeldung: buerobreklum@nordkirche-weltweit.de oder 04671 9112-14