Jurist*innen-Theolog*innentagung

Datum/Zeit
28.10.2022 - 29.10.2022
16:00 - 13:00 Uhr

Veranstaltungsort
Christian Jensen Kolleg

Der Krieg in der Ukraine: Frieden schaffen ohne Waffen?

Eine Begegnungstagung mit Juristinnen und Juristen, Theologinnen und Theologen

28.-29.10.2022

„Selig sind die, die Frieden stiften, denn sie werden Gottes Kinder heißen“ – so lautet die Verheißung Jesus in der Bergpredigt.

Aber wie kann Frieden gestiftet, wie können Freiheit und Recht verteidigt werden?

Immer wieder musste sich die Menschheit dieser Frage stellen und seit dem 24. Februar 2022 ist sie wieder in unerwarteter Schärfe und mit Macht in unser Bewusstsein gerückt.

Sind unter Hinweis auf den skrupellosen, jedes Recht mit Füßen tretenden Angriffskrieg und das Recht zur Selbstverteidigung  Waffenlieferungen und wirtschaftliche Sanktionen ein geeignete Mittel, den Frieder wieder herzustellen? Welche rechtlichen Vorgaben des Völkerrechts ziehen Grenzen? Vermag christliche Ethik den Einsatz solcher Mittel zu rechtfertigen oder verlangt Gottes Wille nicht eine konsequente Gewaltlosigkeit?

Diesen rechtlichen und ethischen Fragen wollen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Tagung stellen. Auf der Grundlage von Impulsreferaten soll diskutiert und – im Bewusstsein der eigenen Begrenztheit – versucht werden, die wesentlichen rechtlichen und theologischen Aspekte zu erfassen und sich Antworten zu nähern.

Leitung: Nora Steen, Uta Fölster, Präsidentin des OLG Schleswig a. D.
Veranstalter: Christian Jensen Kolleg
Anmeldung und Teilnahmekosten: auf Anfrage